Presse

Seit dem Beginn unserer Kampagne „Der MUNA-Wald muss Wald bleiben“ und der damit verbundenen Unterschriftensammlung hat die Presse das Thema mehrfach aufgegriffen. Wir stellen die Artikel in chronologischer Reihenfolge hier kurz vor. Wo es möglich ist, verlinken wir auf den Originalartikel. Sollten wir Artikel oder Leserbriefe übersehen haben, bitten wir um eine kurze Mitteilung. Wir nehmen die fehlenden Artikel dann gerne auf.

(21) Der Natur auch mal was zurückzugeben

BN-Ortsgruppe will sich für Naturwald in der Muna einsetzen und lehnt eine Bebauung ab

Sebastian Brückl, Allgemeine Laber-Zeitung vom 12. Juli 2021

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>

(20) Streit um 17 Hektar Muna-Wald

Nach Mahnwache in Schierling denkt die Bürgerinitiative schon weiter. Langquaids Bürgermeister vermisst Dialogbereitschaft.

Martina Hutzler, Mittelbayerische Zeitung vom 9. Juli 2021

Zum Artikel (ohne MZ-Abonnement nicht kostenfrei zugänglich) >>

(19) Protest soll nicht länger ignoriert werden

Viele Verbände unterstützen „Mahnwache“ der Muna-Wald Freunde vor dem Rathaus

Robert Beck, Allgemeine Laber-Zeitung vom 3. Juli 2021

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>

(18) Schierling: Protest gegen MUNA-Pläne

Einige Schierlinger sind sauer. Denn: Eine Fäche des MUNA Waldes soll als eine Art Grünes Gewerbegebiet genutzt werden. Davon sind aber nicht alle überzeugt und sehen darin eine Gefahr für die Natur.

TVA, 2. Juli 2021

Zum Bericht >>

Bericht im TVA Journal mit Moderation durch den Nachrichtensprecher: an zweiter Stelle in den Nachrichten

Zum Bericht mit Moderation >>

(17) Mahnwache vor dem Rathaus

Allgemeine Laber-Zeitung vom 29. Juni 2021

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>

(16) Blick über den Zaun

Munawald-Freunde werben für vollständigen Walderhalt – 150 Bürger auf Waldspaziergang

Martin Zeilhofer, Allgemeine Laber-Zeitung vom 19. Juni 2021

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>

(15) Unterstützung gesucht

„Freunde des Muna-Waldes“ wollen sich Umweltschützer ins Boot holen

Sebastian Brückl, Allgemeine Laber-Zeitung vom 18. Mai 2021

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>

(14) Zwist um die Zukunft des Muna-Waldes

176 Hektar groß ist die größtenteils bewaldete Fläche des ehemaligen Munitionshauptdepots der Bundeswehr zwischen den Gemeinden Schierling und Langquaid. Seit 2009 steht das Gebiet zum Verkauf. Pläne der Gemeinden, in dem Waldgebiet auch Gewerbe anzusiedeln, stoßen auf erbitterten Widerstand einer 2020 gegründeten Bürgerinitiative. Ein Besuch vor Ort.

Stefan Aigner, regensburg-digital.de, 23. April 2021

Zum vollständigen Artikel >>

(13) Knirschen im Wald

Wird sich in der Muna einmal Gerwerbe ansiedeln? Einige Bürger lehnen dies ab und
wollen den Wald vollständig erhalten. Die Bürgermeister sehen aber Entwicklungschancen

Sebastian Brückl, Allgemeine Laber-Zeitung vom 14. April 2021

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>

(12) „Ein Umdenken ist keine Niederlage“

SPD-Marktrat Josef Röhrl will Gewerbeansiedlung in der Muna verhindern – Antrag gestellt

Sebastian Brückl, Allgemeine Laber-Zeitung vom 13. Januar 2021

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>

(11) Wieso nicht wie in Sünching?

Die Freunde des Muna-Walds befürchten einen baldigen Startschuss für ein Gewerbegebiet.

Rainer Wendl, Rundschau vom 16. Dezember 2020

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>

(10) „Bürgerbeteiligung ist viel zu spät vorgesehen“

Uschi Grandel spricht im Interview über die Forderungen der Freunde des Muna-Waldes

Eine Sprecherin der Freund*innen des Muna-Waldes Schierling-Langquaid im Interview mit Sebastian Brückl, Allgemeine Laber-Zeitung vom 18. November 2020

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>

(9) „Angst vor Kahlschlag ist unbegründet!“

VENO 4.0-Vorsitzender Blascheck und Muna-Wald-Freunde trafen sich zum Gespräch

Martin Zeilhofer, Allgemeine Laber-Zeitung vom 9. November 2020

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>

(8) Das Gewerbe soll draußen bleiben

Wald-Freunde werben für ihr Bild der Muna-Zukunft und sammeln weiter Unterschriften

Martin Zeilhofer, Allgemeine Laber-Zeitung vom 31. Oktober 2020

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>

(7) Gewerbegebiet oder Umweltschutz?

Ausführliche Diskussion über mögliche Nutzung des Munitionshauptdepots (Anmerkung: in Langquaid)

jp, Allgemeine Laber-Zeitung vom 29. Oktober 2020

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>

(6) Noch bei der Grundlagenerhebung

Bei der CSU/CWG-Marktratsfraktion und CSU-Ortsvorstandschaft (Anmerkung: in Schierling) ging es um die Muna

fw, Allgemeine Laber-Zeitung vom 28. Oktober 2020

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>

(5) „Alle sind willkommen, die Planungen zu begleiten“

Planungsverbandvorsitzender und Bürgermeister Blascheck spricht im Interview über die Muna

Der Langquaider Bürgermeister Blaschek im Interview mit Sebastian Brückl, Allgemeine Laber-Zeitung vom 24. Oktober 2020

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>

(4) Pläne für den Muna-Wald sorgen für Ärger

In einem Teilbereich könnte ein „Grünes Gewerbegebiet“ entstehen. Einige Schierlinger befürchten einen „Kahlschlag“.

Heike Haala, Mittelbayerische Zeitung vom 19. Oktober 2020

Zum Artikel (leider nicht kostenfrei zugänglich) >>

(3) Schierling: Gewerbegebiet auf MUNA-Gelände?

Vor elf Jahren wurde das Munitions-Depot aufgelöst. Seitdem steht das Gelände im Wald zwischen Schierling und Langquaid leer. Ein Teil des Geländes könnte als eine Art Grünes Gewerbegebiet genutzt werden. Davon sind aber nicht alle Bürger begeistert!

TVA – Fernsehen, Sendung vom 13. Oktober 2020

Zum Video des Fernsehbeitrags (3’52“) >>

(2) Zweifel am grünen Gewerbe

Was tun mit dem Wald? An der Nachnutzung der Muna in Schierling scheiden sich die Geister.

Rainer Wendl, Rundschau vom 7. Oktober 2020

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>

(1) „Der Muna-Wald muss Wald bleiben“

Einige Bürger wollen kein Gewerbegebiet in der Muna – Unterschriftenaktion angekündigt

Sebastian Brückl, Allgemeine Laber-Zeitung vom 1. Oktober 2020

Zum vollständigen Artikel (als PDF) >>